Riko group
 
Riko
 
Riko hiše
 
Starck with Riko
 
Škrabčeva domačija

Holz im Bauwesen und in der Architektur

Holz – ein einzigartiges Baumaterial

Wahrscheinlich gibt es kein Baumaterial, dessen Eigenschaften so außerordentlich wären wie die des Holzes. Holz ist ökologisch und das einzige erneuerbare Baumaterial, in dessen Entstehungs- und Verarbeitungsprozess am wenigsten Energie verbraucht wird. Gleichzeitig sorgt Holz für die langfristige Bindung von Kohlenstoff bzw. hat im Vergleich zu anderen Materialien einen sehr kleinen CO2-Fußabdruck.  

Holz behält die Eigenschaften eines lebendigen Organismus auch dann, wenn der Baum schon gefällt ist. Holz strömt einen angenehmen, frischen Duft aus und hat die Fähigkeit, unangenehme Gerüche zu absorbieren. Die poröse Oberfläche von Holz absorbiert schädliche Gase und Dämpfe und wirkt wie ein Filter, der die Luft reinigt und befeuchtet. In einem Riko-Haus sorgt Holz für ein kontinuierlich optimales Klima. Holz atmet nämlich und sorgt für den ungehinderten natürlichen Luftaustausch in Räumen sowie für deren gleichmäßige Feuchtigkeit.

Mit seinen einzigartigen Eigenschaften schafft Holz ein angenehmes Wohnklima, überzeugt aber auch als Baumaterial, da seine Eigenschaften einen hohen Vorfertigungsgrad, schnelle Montage und sofortigen Wohnungsbezug ermöglichen, weil keine Trockenphase notwendig ist. Außerdem bietet Holz ausgezeichneten Erdbeben- und Brandschutz.


 

Holz hat:

  • ein vorteilhaftes Verhältnis zwischen Dichte und Festigkeit
  • eine hohe Oberflächentemperatur
  • eine tiefe Wärmeleitfähigkeit
  • eine gute Akustik
  • gute elastische Eigenschaften.

Holz ist gesund

  • Holz gibt keine schädlichen Stoffe ab und verursacht keine Allergien
  • Holz regelt die Luftfeuchtigkeit
  • Holz ist antistatisch
  • Holz ist nicht radioaktiv
  • Holz riecht angenehm.

Holz ist umweltfreundlich

  • Holz ist das einzige erneuerbare Baumaterial mit einem äußerst reinen und energieeffizienten Lebenszyklus.
  • Holz entsteht im reinen Prozess der Photosynthese und Assimilation mit einem positiven Umwelteinfluss.
  • Für die Holzverarbeitung ist im Gegensatz zu anderen Baumaterialien nur wenig Energie nötig.
  • Holz stellt ein CO2 –Lager dar und ist CO2-neutral.
  • Bäume und Holzprodukte können CO2 Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte lang lagern.
  • Holzabfall kann für Holzprodukte oder als Energieträger verwendet werden.
  • Holz ist die beste Wahl beim Bau.
  • Holz erlaubt den höchsten Vorfertigungsgrad mit schneller Montage. Aufgrund der Trockenkonstruktion kann das Haus sofort bezogen werden, was auch die Kreditkosten verringert.
  • Holz kann einfach geformt und eingebaut werden.
  • Holz trocknet schnell und hat eine geringe Dichte bzw. ein geringes Gewicht.

Holz ist ein natürlicher Akkumulator von Kohlenstoff in der Atmosphäre und ist CO2-neutral. Beim Verbrennen gibt Holz genauso viel Kohlenstoffdioxid ab, wie es im Prozess der Photosynthese aus der Atmosphäre aufgenommen hat. Ein Kubikmeter Buchenholz enthält 287 kg Kohlenstoff oder 1052 kg CO2-Äquivalent! Wenn wir ein anderes nicht-erneuerbares Baumaterial (Beton, Ziegel) durch Holz ersetzen, sparen wir zusätzlich eine Tonne CO2.

Ausschnitt aus „Holzbauten in Slowenien“ 02/2010, Manja Kitek Kuzman
folgen Sie uns auf:
facebook
twitter
youtube