Riko group
 
Riko
 
Riko hiše
 
Starck with Riko
 
Škrabčeva domačija

Holzfassaden

Holzfassaden-Unikate

In der modernen Ästhetik und im modernen Lebensstil wird heute Individualität betont. Was übertrifft die Einzigartigkeit einer Holzfassade? Die Fassade ist gewiss jenes Element des Gebäudes, das den entscheidenden ersten Eindruck schafft. Holzfassaden sind immer einzigartig und begeistern jeden, dem Holz mit seinen wundervollen Eigenschaften nahe liegt: natürliche Vielfalt, lebendiges Erscheinungsbild, Resistenz, gute Eigenschaften als Baumaterial, ökologischer und schneller Bau. Holzfassaden sind aufgrund der genannten Eigenschaften mit einem gewissen Image verbunden und werden auch wegen ihres ästhetischen Wertes immer mehr in der modernen Architektur geschätzt

Riko-Holzfassaden können an jede Außenwand angebracht werden. Dabei ist nicht wichtig, ob es sich um einen Fertigbau, um einen Riko-Vollholzbau oder um ein Haus aus Backstein oder Beton, einen Neubau oder ein renoviertes Haus handelt. Holzfassaden eignen sich für Wohngebäude, größere öffentliche Gebäude sowie Geschäftsgebäude.  Die Fassade stellt immer einen Schutz der Grundkonstruktion vor Umwelteinflüssen dar. Gleichzeitig ist sie ein wichtigesElement der Gebäudegestaltung und Ästhetik.

Als Fassadenmaterial bietet Holz die Möglichkeit verschiedener Verlegungsarten und unterschiedlicher Profile und Farben. In der Kombination mit Stein, Glas oder Metall kommen seine Eigenschaften noch ausgeprägter zum Ausdruck.

Arten von Holzfassaden

Arten von Holzfassaden

Holz ist ein natürliches Material, das aufgrund seiner Alterung Veränderungen unterworfen ist. Aus diesem Grund ist die Verarbeitung, der Einbau sowie Konstruktions- und chemischer Schutz wichtig. Für Riko-Holzfassaden verwenden wir zumeist Lärchenholz, aber auch Fichten- oder Zedernholz. Dank der verschiedenen Verlegungsarten, neuen Formen und Kombinationen mit anderen Materialien sind vielfältige Möglichkeiten für die Betonung des individuellen Charakters Ihres Hauses gegeben.

Hier einige Arten von Riko-Holzfassaden.

Schutz und Farbe

Lärche

Die Lärche verfügt über einen hohen Eigenschutz, weshalb sie keinen zusätzlichen chemischen Schutz benötigt. Lärchenholz bildet an der Oberfläche eine Oxidationsschicht, die effizient vor Witterungseinflüssen schützt. Lärchenholz erhält mit der Zeit eine graue Patina – dies ist jedoch nur ein ästhetischer Effekt, der keinen Einfluss auf die Funktionalität und Lebensdauer der Fassade hat.

Die Farbänderung ist ein natürlicher Prozess, der auch auf alle übrigen Holzarten zutrifft, die für Außenfassaden verwendet werden. Wird die Erhaltung der ursprünglichen Farbe des Lärchenholzes gewünscht, können wir die Fassade mit einer farblosen Dünnschichtlasur auf der Basis organischer Lösungsmittel anstreichen. Dazu sind mindestens zwei Anstriche notwendig – wir empfehlen drei Anstriche. Der Anstrich muss alle zwei bis drei Jahre erneuert werden.

Fichte

Die Fichte gehört zu den weniger resistenten Baumsorten, deswegen empfehlen wir hier einen chemischen Schutz. Der erste Anstrich ist die Imprägnierung, mit der die Beständigkeit verlängert und ein Schutz gegen Witterungseinflüsse geschaffen wird. Nach der Imprägnierung erfolgen drei Anstriche mit einer farbloser Dünnschichtlasur in verschiedenen Nuancen.  Die Dünnschichtlasur sollte alle drei bis fünf Jahre erneuert werden (je nach Lage des Gebäudes und Klimaverhältnissen) – eine Kontrolle sollte jedoch jährlich erfolgen.

Zeder

Die Zeder ist eine exklusive und beständige Baumsorte, die keine besondere Pflege benötigt. Zedernholz nimmt draußen eine gleichmäßig graue Farbe an. Die Zeder gehört zu den leichtesten Nadelbäumen.

Qualität und Beständigkeit

Qualität und Beständigkeit
Die Qualität der Holzfassade hängt von der korrekten Wahl der Baumsorte, dem exakten Einbau und der fachmännischen Ausführung der Details ab. Der korrekte Einbau ist für die Beständigkeit der Holzverkleidung von fundamentaler Bedeutung. Wird die Fassadenkonstruktion entsprechend geschützt und die Tatsache berücksichtigt, dass eine Holzfassade hinterlüftet sein muss, brauchen Sie sich um die Beständigkeit Ihrer Holzfassade keine Sorgen zu machen. 
folgen Sie uns auf:
facebook
twitter
youtube